Bedarf an gutem Mobilfunknetz ist groß – Regierung gerät in Verzug

Vor dem Hintergrund des Dringlichkeitsantrages der Partei Die Linke im Landtag zum Thema „Schlechte Mobilfunkversorgung beseitigen – Landtagsbeschlüsse umsetzen“ kritisiert Bernhard Wildt, Vorsitzender der Fraktion Freie Wähler/BMV, das Verhalten der Regierung: „Mobilfunkversorgung ist ein wichtiger Aspekt der Daseinsvorsorge. Dementsprechend ist es nicht nachvollziehbar, dass die Regierung bei einem so wichtigen Thema Fristen in Bezug auf die Berichterstattung gegenüber dem Landtag einfach verstreichen lässt.“ Das zeuge von wenig Respekt gegenüber der Volksvertretung und damit gegenüber den Bürgern unseres Landes, führt Bernhard Wildt weiter aus. „Im Land gibt es einen großen Bedarf an einer zeitlich und geographisch uneingeschränkten Verfügbarkeit von Mobilfunk der vierten Generation. Dieser müsste heute eigentlich schon eine Selbstverständlichkeit sein.“ Deshalb sei es nun die Aufgabe der Regierung hier schnellstmöglich tätig zu werden, so Bernhard Wildt weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.